Private Krankenversicherung und SGB II

Bezieher von Alg II haben Anspruch auf Übernahme der vollen Beiträge zur Privaten Krankenversicherung.
Dies hat das Bundessozialgericht am 18.01.2011, Az. B 4 AS 108/10 entschieden, da es eine Regelung, wie die Beiträge aufzubringen sind, nicht gibt und das verfassungsrechtlich garantierte Existenzminimum betroffen ist, wenn diese aus den Regelleistungen bezahlt werden müssen.
Ohne Begründung der unterschiedlichen Behandlung werden dagegen Beiträge von freiwillig krankenversicherten Leistungsempfängern vollständig übernommen.