Allgemeines
Hier finden Sie interessante Urteile aus verschiedenen Rechtsgebieten.

BlockHeader

Kosten eines Feuerwehreinsatzes

Wer grob fahrlässig einen Brand verursacht, kann zur Erstattung der Kosten des notwendigen Feuerwehreinsatzes herangezogen werden.
Fahrlässig handelt zum Beispiel, wer in der Nähe einer Schuppentür mit einem Winkelschleifer arbeitet und dadurch einen Funkenflug auslöst, der im Inneren des Schuppens einen Brand entzündet. Weiter grob fahrlässig hatte der Brandverursacher beim Löschen gehandelt. Zwei kleinere Brandherde löschte er mit einer Gießkanne. Weitere Brandherde übersah er und der Schuppen stand kurze Zeit später in Flammen.
Dies entschied das Verwaltungsgericht Koblenz in seinem Urteil vom 09.02.2011, Az. 5 K 894/10.KO.

 

Plagiat – Näherungsangabe genügt dem Zitiergebot nicht

Am 04.04.2006 bestätigte der Bayerische Verwaltungsgerichtshof, Az. 7 BV 05.388, die Rücknahmeentscheidung für die Verleihung des akademischen Grades eines Doktors der Recht. Die Doktorandin hat Texte aus Fremdwerken verwandt ohne dem Zitiergebot zu genügen und damit gegen grundlegende Regel der Wissenschaft verstoßen. Sie hatte die Stellen nicht konkret gekennzeichnet, sondern erst später auf das zitierte Werk hingewiesen. Dabei ist unklar geblieben, welche Sätze bzw. Textpassagen kopiert worden waren. Die zitierten Stellen waren so umfangreich, dass es sich nicht mehr um eine selbständige wissenschaftliche Arbeit handelte, sondern um eine „Collage“ von Fremdtexten. Selbst in der Schlussbemerkung waren Fremdtexte.

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2